TRANSFORMART

Donnerstag, 13. Juli bis Sonntag, 16. Juli 2017
Halle 70 (ehem. Kraftwerk)
In den beiden Hallen des ehemaligen Kraftwerks werden sieben künstlerische Positionen zum Thema Transformation ausgestellt. Sieben Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit diesem eindrucksvollen Ausstellungsort auseinander, reagieren aus ihren unterschiedlichen Perspektiven heraus sowohl auf den Raum als auch aufeinander. Zu sehen sind Installation, Objekte, Skulpturen, Malerei und Graphik von Barbara Eitel, Maria-Luise Faber, Anett Münnich, Florian Pelka, Sandra Riche, Cécile Wesolowski und Klaus Zolondowski.

 

TRANSFORMART ist das neue Kunstfestival in Berlin-Schöneweide. Es findet diesen Sommer auf dem Gelände des ehemaligen Transformatorenwerks Oberschöneweide (Rathenau-Hallen) erstmals statt – unter der Gastgeberschaft der Eigentümer und in Regie der ansässigen Künstler.

Neben den Ausstellungen in den Atelierhäusern öffnen gleich mehrere Hallen des imposanten Industrie-Areals die Türen zu verschiedenen thematischen Ausstellungen von hier auf dem Gelände arbeitenden und externen, von nationalen und internationalen Künstlern.